Schneemann mit Sonnenhut am Strand

Bei den heißen Temperaturen aktuell mag man es kaum glauben, ABER in knapp fünf Monaten ist schon wieder Weihnachten. Menschenmengen werden sich dick eingepackt über Weihnachtsmärkte drängen und den Glühwein literweise hinunter kippen, um die Kälte irgendwie zu ertragen. Das ist die Zeit, in der man meistens von den Malediven, einem Mauritius oder Mexiko Urlaub träumt. Wem das bewusst ist, der verschafft sich jetzt ein-, zwei-, oder drei sonnige Wochen und legt zwischen Weihnachtsmarktbesuche und Schneeschippen eine kleine Pause am Strand ein.

Urlaubsziele für den Winter

Der Winter ist definitiv die optimale Reisezeit für ziemlich viele Fernreiseziele. Auf der Südhalbkugel ist in unseren Wintermonaten nämlich Sommer und somit kann man in Südamerika, Australien und Neuseeland beispielsweise warme Zielgebiete erwischen. Aber auch im Norden oder am Äquator ist einiges drin, schaut euch einfach mal die jetzt buchbaren Top 10-Winterziele an:

1. Mexiko

Ich habe Mexiko selber schon mehrmals im Dezember/ Januar/ Februar und März bereist und denke, dass diese Monate sich am besten für einen Mexiko-Urlaub eignen. Die Regenzeit ist vorbei, was vereinzelte Regenschauer natürlich nicht ausschließt, denn auch in Mexiko ist Winter. Trotzdem ist es angenehm warm und egal welchen Teil dieses vielfältigen Landes ihr euch anschauen wollt, das Wetter ist auf eurer Seite.

Xcaret Paradies in Mexiko
Foto vom 18.03.2019

2. Oman

Im Oman, hat man von Herbst bis Frühling die beste Reisezeit. Die Temperaturen sind sehr angenehm und am Strand mit der Sonne auf dem Bauch, kann sich niemand beklagen! Aber nicht nur Strand und Sonne hat der Oman zu bieten. Auch wenn es ein recht „neues“ Urlaubszielgebiet ist, so könnt ihr euch auf eine atemberaubende Unterwasserwelt freuen, Souks in Muscat, der Hauptstadt besuchen, eine Nacht in der Wüste verbringen und über den Sternenhimmel staunen oder eine Wanderung im Jebel Sham unternehmen.

3. Gambia

Gambia, im Westen von Afrika gelegen, tauchte erst vor Kurzem auf meinem Urlaubsradar auf. Der afrikanische Kontinent fehlt mir noch auf der Liste und ich liebäugle schon lange mit einer Tansania/Sansibar Kombi, doch auch Gambia klingt wirklich vielversprechend für einen reinen Badeurlaub. Gambia ist vom Klima her eines der angenehmsten Länder in Westafrika. Vor allem in den Monaten November bis April habt ihr an der gambischen Küste sehr, sehr selten Regen und angenehme Temperaturen zwischen 21 und 27°C.

4. Australien

Australien ist für viele ein Traum. So weit entfernt und als teuer beschrieen, bleibt es das für die meisten auch leider. Mein persönlicher Tipp: Greift den Kontinent an! Es lohnt sich wirklich. Nehmt euch eine Auszeit im Winter, mindestens drei Wochen, besser vier oder sogar mehr und reist nach Australien! In vier Wochen kann man hier schon recht viel anfangen. Da der Kontinent riesig ist, gibt es eigentlich gar nicht DIE perfekte Reisezeit, allerdings kann es an der Südküste und auf Tasmanien in unserem Sommer, dort doch schon recht kühl werden. Der Norden ist im australischen Sommer, also unserem Winter dagegen sehr heiß, teilweise herrscht sogar Regenzeit. Wir selber haben im Januar Melbourne, Adelaide, Kangaroo Island (alles Süden), Perth bis zur Shark Bay (Westen) und Sydney bereist und es war klimatisch fantastisch, wenn auch teilweise im nördlichen Westen sehr heiß.

Sonne satt in Australiens Shark Bay
Foto vom 20.01.2015

5. Argentinien/Chile

Argentinien und Chile macht man bestenfalls zusammen, da sie sehr lang sind und es sich so dann einfach anbietet hin und herzuspringen. In unserem Sommer ist es im Norden noch sehr heiß und je südlicher man kommt, desto mehr sinken die Temperaturen. Ganz im Süden findet man Gletscher und Eis. Faszinierende Länder und absolut sehenswert!

6. Thailand

In Thailand gibt es verschiedene Klimazonen, was bei einer Reiseplanung zu beachten ist. Hauptsächlich fallen die Monsunzeiten der einzelnen Regionen aber auf die Sommermonate bis ungefähr Oktober/November. Von Dezember bis April könnt ihr Thailands Inseln und Küsten in der Andamanensee bereisen. Den Golf von Thailand besucht ihr bestenfalls von Januar bis April. Der Norden ist auch schon gut ab Oktober/November machbar.

7. Kanarische Inseln

Ein weiteres tolles Mittelstrecken-Reiseziel sind die Kanarischen Inseln. Mit einer Flugzeit von nur fünf Stunden erwarten euch auch im Winter warme Temperaturen um die 20°C, das ist allemal besser als Schnee und Minusgrade. Ich habe Erfahrungswerte aus mehr als zehn Jahren Teneriffaurlaub im Januar/Februar und kann bestätigen, dass nicht immer alle Tage ausreichend warm zum Baden waren. Allerdings habt ihr auf den Kanarischen Inseln im Winter meistens T-Shirtwetter und Badetage gibt es für gewöhnlich natürlich auch.

Überwintern auf Teneriffa
Foto vom 20.01.2018

8. Neuseeland

Neuseeland ist auch so ein typisches Winterziel. Bzw. ist dort in unseren Wintermonaten Sommer 😉 Die Inseln bestechen durch ihre atemberaubenden Landschaften und den freundlichen Einwohnern. Was die mit Kiwis auf sich haben, erfahrt ihr dann vor Ort 🙂

9. Philippinen

Herzliche Menschen gibt es ebenfalls auf den Philippinen. Wer sich hier nicht wohl fühlt, ist wahrscheinlich mit sich selber unzufrieden. Die beste Reisezeit ist zwischen Dezember und Februar, in der Trockenzeit. Dann könnt ihr hier neben Strand- und Tauchaktivitäten auch Dschungel und Reisterassen bestaunen, oder den ein oder anderen aktiven Vulkan besteigen. Das Highlight bietet wohl die Auge zu Auge Begegnung mit einem Walhai, die sich in dieser Zeit vor der Küste aufhalten.

10. Florida

Abenteuerurlaub gepaart mit Sonne, Strand und beeindruckenden Städten bekommt ihr in Florida. Besonders im Süden Floridas sindim Winter warme Temperaturen. Je weiter es in den Norden der USA geht, desto mehr ähneln sich die Temperaturen den unseren.

Fazit

Ich persönlich verreise am liebsten in den Wintermonaten von November bis März. Nicht nur, dass man Kälte, Schnee und Eis entfliehen kann, man sammelt dabei auch noch genügend Vitamin D. Generell im Winter bin ich müde und mies drauf. Eine kleine Auszeit im Warmen hat bisher immer Abhilfe geschaffen und den Winter erträglich gemacht. Davor überstieg die Vorfreude und danach konnte man von dem Urlaub zehren.
Apropos, euren Winterurlaub könnt ihr direkt bei mir anfragen und buchen. Neben meinen Top 10 Urlaubsländern im Winter, habe ich natürlich auch noch eins, zwei, drei, vier, viele weitere Länder im Petto.